Gartenbank selber bauen

Eine Gartenbank lässt sich einfach selber bauen. Weder Mengen an Material oder Werkzeugen noch handwerkliches Fachwissen sind unbedingt erforderlich. Etwas Geduld und Spaß an der Arbeit sind aber wichtige Voraussetzungen.

Es gibt viele Möglichkeiten eine Gartenbank selber zu bauen
Es gibt viele Möglichkeiten eine Gartenbank selber zu bauen

Vorab ist zu klären, um welche Art Gartenbank es sich handeln soll. Schließlich gibt es die unterschiedlichsten Formen sowie Materialien. Die klassische Gartenbank ist aus Holz gefertigt. Sie verfügt in der Regel über eine Rückenlehne sowie über Armlehnen. Andere Bänke sind wiederum aus Metall oder Stein und bieten eventuell keinerlei Anlehnmöglichkeiten. Wenn die Gartenbank in Eigenregie entstehen soll, ist bei der Planung natürlich auf solche Punkte zu achten. Wer ganz entspannt und gemütlich auf der selbst gebauten Bank im Garten verweilen möchte, der freut sich auf jeden Fall über eine Lehne im Rücken.

Selbst Beine sind für eine Gartenbank nicht zwingend notwendig. Schließlich kann die Sitzfläche aus einem massiven Korpus bestehen. Diese Gartenbankvariante ist besonders schnell und einfach selbst zu bauen. Die Gartentipps.de Empfehlung: Beim Selbstbau ist natürlich auf die Sicherheit zu achten. Jede Gartenbank sollte so stabil sein, dass sie das Gewicht von zwei Erwachsenen ohne Probleme tragen kann. Darüber hinaus darf die Bank keine scharfen Ecken und Kanten aufweisen, weil sonst erhöhte Verletzungsgefahr bestehen würde. Holzbänke sind deshalb ganz glatt zu schleifen, ansonsten könnten Splitter das Sitzvergnügen arg einschränken.

Einfaches Selbstbau-Modell: Gartenbank aus Holzstämmen

Welchen Stellplatz diese Gartenbank erhalten soll, das sollte genau überlegt sein. Wenn diese rustikale Bank einmal steht, dann steht sie auch. Denn dieses natürliche Modell ist besonders stabil und robust. Zudem lässt es sich ganz einfach selbst herstellen. Benötigt werden lediglich zwei Holzstämme, die 50 Zentimeter lang sind sowie zwei breite Bretter und zwei Pfosten. Für den Zusammenbau sind ein Bohrer, ein Schleifgerät, Schleifpapier und lange Holzschrauben erforderlich.

Und so geht’s: Die Holzstämme parallel und dann darauf ein breites Brett legen. Dabei die Abstände der Stämme an das Brett anpassen, um so die genau Sitzfläche zu bestimmen. Für die Holzschrauben sind mit dem entsprechenden Bohrer Löcher vorzubohren – je breiter das Brett, desto mehr Löcher sind notwendig. Demnach ist die Sitzfläche mit den Schrauben zu befestigen.
Für die Rückenlehne sind die zwei Posten rechts und links an den Innen- oder Außenflächen der Holzstämme zu verschrauben. Der Neigungswinkel ist dabei individuell zu bestimmen. Das zweite breite Brett fungiert als Rückenlehne. Hierfür ebenfalls entsprechend viele Löcher vorbohren und die Lehne dann an den Pfosten festschrauben. Anschließend sind alle Flächen und Kanten sowie die Sägeflächen der Stämme und der zwei Pfosten glatt zu schleifen, um alle Splitter zu entfernen. Zuerst mit grobem Schleifpapier starten und dann immer feineres Papier wählen. Letztendlich ist die Gartenbank mit Holzlasur zu streichen, um einer Verwitterung vorzubeugen.


Gartenbänke können Sie auch online bestellen:

    Weitere Artikel zum Thema selber bauen:

    Zurück zur Übersicht: Gartenpflege

    Zurück zur Hauptseite: Gartentipps

    Gartentipps

    Viele gute Ideen für Ihren Garten finden Sie in unseren Gartentipps. Zur Übersichtsseite kommen Sie hier:

    Himbeeren zurückschneiden

    Himbeeren zurückschneiden ist kinderleicht

    Himbeeren zurückschneiden ist kinderleicht – wenn es sich um Herbsthimbeeren handelt. Sommerhimbeeren sind etwas anspruchsvoller. Hierbei sind einige Hinweise beim Zurückschneiden zu beachten.

    Staudenrückschnitt im Herbst

    Der Staudenrückschnitt im Herbst sollte wohl überlegt sein

    Was muss ich jetzt im Herbst wirklich unternehmen? War es früher noch Mode, die Beete vor Winterbeginn völlig kahl zu räumen geht man jetzt lieber naturverträglichere Wege und lässt so viel wie möglich stehen.

    Gründüngung Flächenkompost

    Die Maiskolben sind gegessen, die restlichen Kartoffeln lagern schon im Vorratsschrank und die Zucchini sind auch bald hinüber. Es ist nicht zu übersehen, dass die Saison im Gemüsegarten schön langsam zu Ende geht.