Bunter Herbst dank Heide

Wenn die Tage kürzer werden und das Laub sich färbt, haben Heidepflanzen ihren großen Auftritt. Über und über bedeckt mit zahlreichen kleinen Blütenglocken in herbstlichen Tönen sind sie die beste Wahl, um Farbe und Struktur auf den Balkon und in den Garten zu bringen.

Heidepflanzen
Heidepflanzen

Oft reicht es für eine schnelle Dekoration schon, mehrere Pflanzen in gleiche Übertöpfe hinter- oder nebeneinander zu setzen: Durch die Wiederholung wirkt das Ensemble frisch und zugleich edel. Herbstliche Accessoires wie Kastanien, Kürbisse oder buntes Laub unterstreichen die Stimmung.

Zu den beliebtesten und bekanntesten Heidepflanzen zählt die Erica gracilis, auch Glockenheide genannt. Sie begeistert mit einer besonders langen und üppigen Blüte und kräftigen Farben. Das Spektrum der modernen Züchtungen reicht von intensiven Purpurtönen über zarte oder kräftige Rosa- und Rottöne bis hin zu Weiß, auch die nadeligen Blätter changieren zwischen sattem Grün und hellem Gelb: Da ist für jeden Stil und Anspruch etwas dabei. Allerdings stammt die Glockenheide ursprünglich aus Südafrika und ist die kalten Winter in Deutschland nicht gewöhnt – rechtzeitig zu den ersten Frösten muss man sie austauschen oder ins Haus holen.

Wer seinen Garten oder Balkon auch durch den Winter mit Heidepflanzen gestalten möchte, greift besser zu europäischen Sorten der Erika – oder wählt direkt die heimische Besenheide (Calluna vulgaris). Diese hat einen ähnlichen Wuchs, blüht allerdings oft weniger üppig als ihre südliche Verwandte. Bei den Floristen gibt es aber zahlreiche Züchtungen mit verlängerter Blütezeit und neuen Farben. Calluna setzt auch als reine Blattschmuckpflanze Akzente: Von Grün über Gelb bis zu Rot reicht das Spektrum.

Ganz gleich ob Erika oder Calluna: Stimmig wirken die Heidepflanzen mit passenden, herbst- und winterharten Begleitern. Zur filigranen, aufrecht wachsenden Heide bilden die runden Formen der Scheinbeere (Gaultheria procumbens) spannende Kontraste. Das gilt auch für die großen Blüten von Herbstastern, Chrysanthemen oder Alpenveilchen. Gräser bringen Höhe in das Arrangement und verschönern den Übergang zur kalten Jahreszeit mit funkelnden Frostkristallen an zierlichen Halmen. So wird der Herbst auf jeden Fall bunt!

Heidekraut bequem online bestellen

Zurück zur Hauptseite: Gartentipps

Gartentipps

Viele gute Ideen für Ihren Garten finden Sie in unseren Gartentipps. Zur Übersichtsseite kommen Sie hier:

Erdbeeren Pflanzen

So überwintern Sie Erdbeeren

Keine andere Beere kann es in ihrem Aroma und ihrer sinnlichen Bedeutung mit der Erdbeere aufnehmen. Die Webseite Erdbeeren-pflanzen.de bietet jede Menge Informationen und interessante Tipps rund um die Erdbeere.

Pflanzenvermehrung

Beim Samen anbauen müssen einige Kleinigkeiten berücksichtigt werden

Manch ein Gartenneuling hat sich schon im Anbau von Pflanzen mittels Samen versucht und ist gescheitert. Dabei gibt es nur ein paar Kleinigkeiten zu berücksichtigen und der Erfolg stellt sich so gut wie immer ein.

Dahlien überwintern

Vorsicht: Dahlien sind nicht winterhart

Sie sind nicht winterhart und müssen vor dem Bodenfrost aus der Erde geholt werden. Allerdings sollte man die Knollen so lange wie möglich draußen lassen – die Zeit im Winterquartier ist auch so lange genug.

Samen sammeln

Samen sammeln: Hobby mit Suchtpotential

Am besten sammelt man die Samen, wenn sie gut ausgereift sind, lässt sie dann noch einige Zeit luftig gelagert trocknen und verpackt sie anschließend gut beschriftet (! sonst gibt es nur „Überraschungspäckchen“).