Vogelhaus selber bauen

Ziehen Vögel im Winter nicht gen Süden, freuen sie sich über Futter in einem Vogelhaus in heimischen Gefilden. Dieses lässt sich schnell und einfach selber bauen – weder Fachwissen noch besonderes handwerkliches Geschickt sind erforderlich.

Mit unserer Anleitung kann jeder ein Vogelhaus selber bauen
Mit unserer Anleitung kann jeder ein Vogelhaus selber bauen

Frei lebende Vögel brauchen nur dann Futter, wenn sie wirklich keine Nahrung mehr finden können. Was beispielsweise im Winter durch massive Eis- und Schneedecken passieren kann. Ansonsten ist das Futterangebot, welches die Natur im Angebot hat, für Vögel völlig ausreichend. Da Vögel natürliche Feinde besitzen, ist darauf zu achten, dass das Vogelhaus an einem geschützten Standort angebracht wird. Weder Katzen noch andere Tiere sollten die Vögel beim Fressen überraschen können. Zudem sollte das Vogelhaus gut sichtbar stehen. Nur dann wird es auch regelmäßig Gäste anziehen. Die Gartentipps.de Empfehlung: Im Sommer lässt sich das Vogelhaus bestens als Wassertränke nutzen. Einfach ein Gefäß mit frischem Wasser reinstellen.

Geringer Materialbedarf, leichter Zuschnitt & schneller Zusammenbau

Natürlich gibt es die unterschiedlichsten Vogelhausvarianten im Handel zu kaufen. Es selbst zu bauen macht nicht nur Spaß, sondern es ist auch weitaus günstiger. Viel Material ist nicht notwendig. Nicht für das folgende Vogelfutterhausmodell:

Beispielsweise können zwei Millimeter dicke Platten aus Fichtenholz, ein 20 Zentimeter langer Rundstab mit einem Durchmesser von 1,5 cm, wasserfester Holzleim und verzinkte Nägel bereits genügen, um ein stabiles Vogelfutterhaus mit einer kleinen Veranda im Eigenbau herzustellen. Aus den Fichtenholzplatten sind folgende Elemente auszuschneiden:

1 Bodenplatte (B 15 cm x H 30 cm),
1 Dachplatte (B 30 cm x H 18 cm),
1 Dachplatte (B 30 cm x H 16 cm),
1 Vorderwand (B 15 cm x H 16,5 cm für die Seitenwände und H 23,5 cm bis zur Dachspitze; Türöffnung für den Eingang (B 9 cm x H 14 cm),
1 Rückwand (B 15 cm x H 16,5 cm für die Seitenwände und H 23,5 cm für die Dachspitze),
2 Seitenwände (B 15 cm x H 16,5 cm) und
2 Geländer (B 5 cm x H 10 cm).

Nun ist das Vogelhaus zusammenzusetzen. Folgende Arbeitsschritte liegen an:

1.
Vorder- und Rückwand sowie die zwei Seitenwände zusammensetzen, um das Grundgerüst zu montieren. Dafür die einzelnen Holzkanten jeweils mit Holzleim bestreichen und dann die Elemente zusammendrücken. Die Verbindungen danach noch mit verzinkten Nägeln stabilisieren.

2.
Diese Grundkonstruktion des Hauses nun auf die Bodenplatte montieren. Holzkanten wie gehabt mit Holzleim bestreichen und das Haus darauf setzen. Das Vogelhaus mit Nägeln durch die Unterseite der Bodenplatte verstärken. Bündiges Abschließen der Grundkonstruktion mit der längeren Bodenplatte hinten ist wichtig, damit vorne automatisch Platz für die Veranda bleibt.

3.
Beim Dachbau wird zuerst die kleinere Dachplatte montiert, darüber die größere Dachplatte. Durch das Überlappen der Platten ist ein Gehrungsschnitt für die Dichtigkeit überflüssig.

4.
Anschließend werden die Geländer rechts und links auf der Veranda mit Leim befestigt und über die Unterseite der Bodenplatte vernagelt. Dann jeweils ein Loch pro Seite für den Rundstab, der als Sitzstange fungieren soll, in die Geländerseiten bohren. Diesen mit Holzleim fixieren.

5.
Vogelhaus mit einer hellen Holzlasur mit Imprägnierschutz streichen, um es so wetterfest zu machen.

Vogelhäuser können Sie auch online bestellen:

Weitere Artikel zum Thema selber bauen:

Zurück zur Übersicht: Tiere im Garten

Zurück zur Hauptseite: Gartentipps

Gartentipps

Viele gute Ideen für Ihren Garten finden Sie in unseren Gartentipps. Zur Übersichtsseite kommen Sie hier:

Vogelhaus selber bauen

Mit unserer Anleitung kann jeder ein Vogelhaus selber bauen

Ziehen Vögel im Winter nicht gen Süden, freuen sie sich über Futter in einem Vogelhaus in heimischen Gefilden. Dieses lässt sich schnell und einfach selber bauen – weder Fachwissen noch besonderes handwerkliches Geschickt sind erforderlich.

Ungeziefer im Haus

Bekanntes Ungeziefer im Haus: Ameisen

Sie können sich überall verstecken. Manche sind kaum sichtbar, andere nur nachts aktiv. Bevor sie größeren Schaden anrichten oder sogar Krankheiten übertragen können, sollte es dem Ungeziefer im Haus an den Kragen gehen.

Silberfische im Bad

Silberfische tauchen nicht ohne Grund im Bad auf

Sie sind harmlos, aber auch etwas eklig. Sind nur wenige ihrer Art zu beobachten, können bereits einfache Hausmittel helfen sie zu verjagen. Viele Silberfische im Bad können wiederum ein Hinweis auf Schimmelbildung sein.